Und weiter geht’s im „Land of free“ – her mit euren Gedanken!

Nun sollen als „technische Geräte“ ohne richterlichen Beschluss untersucht werden dürfen.

Als Fall wird der eines Dealers hergenommen,  wollen wir wetten,  dass Journalisten eines der Haup-„Targets“ solch eines Urteils sein werden?  Oder dass einreisende Passagiere danach regelmäßig „Miranda“t werden?  Einfach mal schnell die Harddisk kopiert,  vielleicht sind ja die Kontrollierten Boten Emmanuel  Goldsteins,  die das “ freiheitliche “ Wertesystem angreifen und zerstören wollen.

Okay,  vielleicht  ist aber auch nur ein wenig Angstmacherei im Spiel –  wie war das Wort dafür noch?  Terrorismus?

Na,  egal,  es reicht ja auch,  wenn bissl  was für die Wirtschaft abfällt.

http://www.heise.de/tp/blogs/8/154813?utm_medium=twitter&utm_source=twitterfeed

Veröffentlicht mit WordPress für Android

(Moguntius) FAZ: Neues Motorola-Handy: Das Smartphone, die freiwillige Fußfessel

Erschreckend, oder? Ich verdränge, als Technik-Liebhaber,  beständig diese Wahrheit.

 

Das Smartphone, die freiwillige Fußfessel

04.08.2013 · Schon heute erlauben Mobiltelefone die Überwachung ihrer Benutzer. Mit dem gerade vorgestellten Modell Moto X von Google und Motorola ist eine neue Dimension der kontrollierten Welt erreicht.

Von Morten Freidel

via Neues Motorola-Handy: Das Smartphone, die freiwillige Fußfessel – Überwachung – FAZ – Mozilla Firefox.

 

Angst essen Seele auf

Telepolis entnehme ich, dass jetzt bald Langstreckenüberwachungszeppeline über Wahsington DC zum einsatz kommen.

Ich bin ja schon länger der Ansicht, dass die USA-Insassen von ihren Regierungen in eine paranoide Grundstimmung gedrängt werden. Wenn ich mir die Preise der Dinge so anschaue, wird auch klar, warum Politiker so mit ihren Wählern umgehen.