Jemen: Nach Terrorwarnung sollen US-Bürger das Land verlassen

Die Amerikanische Regierung spielt mal wieder Ankläger, Richter und Henker in Personalunion. Offensichtlich hat Obama wieder ein paar Todfeinde zum Abschuss freigegeben, wie Spiegel Online berichtet, ein Auto mit behaupteten Al-Quaida-Größen ist wohl schon in die Luft gesprengt worden.

Das infame daran ist, dass eine weltweite Terroralarm-Übung daraus gemacht wird. Man habe irgendwen abgehört und da sei wohl mit irgendwas zu rechnen – nunja, wenn man in einem fremden Staat irgendwelche Menschen in die Luft bombt (für mich ist das Terror) könnte es schon sein, dass es zu Gegenaktionen kommt.

Aber DARAN sind natürlich die bösen Quaidas schuld, die guten Yankees machen ja alles nach Recht und Moral.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s