Moguntius: Urteil gegen Manning – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/politik/urteil-gegen-wikileaks-informant-manning-dem-allerschlimmsten-entkommen-1.1734962

“ Die Obama-Regierung und viele konservative Bürger haben sich ihre Meinung über Bradley Manning, längst gebildet: Er ist ein Verräter, der sein Heimatland in Gefahr gebracht hat.“

Es sind also nicht Taten, die gefährlich sind sondern die Rede darüber? So lange niemand weiß, dass wir Zivilisten aus Hubschraubern erschießen entsteht uns keine Gefahr?

Ist die konservative amerikanische Denke wirklich so zynisch verblödet? Glauben diese Leute wirklich, es benötigte irgendwelcher Beweise, dass die zivilen Opfer des Irakkrieges eine Folge des durch Lügen ihres Staatsoberhauptes von den USA vom Zaun gebrochenen Waffengangs sind?

Aber okay, sie glauben ja auch, ihr Gott sei auf ihrer Seite (Dylan, with God on our side).

In den Kommentaren der Online-Publikationen lese ich immer wieder, es seien Amerikaner durch Mannings Veröffentlichungen gefährdet worden. Meiner Meinung nach wurden sie dadurch gefährdet, dass man sie in einen Krieg schickte, den sie für die Gewinne von Multis führen sollten. Ich verstehe heute noch nicht, wie man Bush jun. für seine Bestrebungen hat davon kommen lassen.

Okay, er hatte ja auch nichts mit Monica Lewinsky.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s