Moguntius: Irland erlaubt Abtreibung: Bischöfe zetern – ORF.at

http://religion.orf.at/stories/2595619/

Dieser Text ist wirklich lesenswert.  Die (natürlich) für die
Seite des Guten kämpfende Katholische Kirche reißt dem Bösen in Person des Irischen Parlaments die Maske vom Gesicht und besteht auf dem Recht schwangere Frauen sterben zu lassen und gegen Menschenrechte zu verstoßen. /Sarkasmus off

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Advertisements

Moguntius: Urteil gegen Manning – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/politik/urteil-gegen-wikileaks-informant-manning-dem-allerschlimmsten-entkommen-1.1734962

“ Die Obama-Regierung und viele konservative Bürger haben sich ihre Meinung über Bradley Manning, längst gebildet: Er ist ein Verräter, der sein Heimatland in Gefahr gebracht hat.“

Es sind also nicht Taten, die gefährlich sind sondern die Rede darüber? So lange niemand weiß, dass wir Zivilisten aus Hubschraubern erschießen entsteht uns keine Gefahr?

Ist die konservative amerikanische Denke wirklich so zynisch verblödet? Glauben diese Leute wirklich, es benötigte irgendwelcher Beweise, dass die zivilen Opfer des Irakkrieges eine Folge des durch Lügen ihres Staatsoberhauptes von den USA vom Zaun gebrochenen Waffengangs sind?

Aber okay, sie glauben ja auch, ihr Gott sei auf ihrer Seite (Dylan, with God on our side).

In den Kommentaren der Online-Publikationen lese ich immer wieder, es seien Amerikaner durch Mannings Veröffentlichungen gefährdet worden. Meiner Meinung nach wurden sie dadurch gefährdet, dass man sie in einen Krieg schickte, den sie für die Gewinne von Multis führen sollten. Ich verstehe heute noch nicht, wie man Bush jun. für seine Bestrebungen hat davon kommen lassen.

Okay, er hatte ja auch nichts mit Monica Lewinsky.

Bin ich Bradley Manning?

Ich habe mir gerade das auf Twitter verlinkte Video  von  iam.bradleymanning.org

http://www.youtube.com/watch?v=UFFkcCh-pCc

angeschaut.

Es sagt eigentlich nichts, was ich nicht schon selbst gedacht habe –  außer einem: Es sagt mir, dass ich wohl nicht Bradley Manning bin – ich wäre wahrscheinlich zu feige gewesen, so direkt an die Öffentlichkeit zu gehen.

Ich empfinde tiefsten Respekt vor diesem Mann.

Moguntius erfreut: Der Postillon: Preise für Koks und Nutten wieder auf Vorkrisenniveau

http://www.der-postillon.com/2011/05/preise-fur-koks-und-nutten-wieder-auf.html

Und wieder etwas Rückenwind für Muttis  Wahlkampf. Rechtzeitig  zum Endspurt im Kampf um die letzten verbleibenden  Wähler die großartige Meldung aus dem Banker  Kokser-Viertel. 

Jetzt sollte nichts mehr schief gehen.

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Und wieder ein #Bauernopfer

SPIEGEL_Top vermeldet Feigheit vor dem Wähler im KriegsVerteidigungsministerium.

Ich bin überzeugt, wenn der entdoktorte Guttenberg oder seine Kanzlerin einen Vorteil darin gesehen hätte, dass ein Staatsdiener an seiner geklauten Arbeit herummanipulierte, wäre statt Rücktritt auch der Untergebene über die Klinge gesprungen.

Was folgt nun: kein Aufruhr mehr in der Drohnensache während der verbleibenden Vor-Wahl-Wochen, kein weiteres verbranntes Regierungsmitglied, Aktion „Ich will Landesmutti bleiben“ läuft geschmiert *hust* weiter.

Und de Maizière? Was halte ich von einem Minister, der sein Haus nicht im Griff hat? Gute Leute werden so lange befördert, bis sie für den neuen Job untauglich sind. QED.

Nachschlag:

„Stéphane Beemelmans wird zur tragischen Figur in der Euro-Hawk-Affäre“ vermeldet das ZDF.

ja, sehr tragisch, was bekommt denn so ein Staatssekretär, wenn er bissl früher pensioniert wird? Ich meine außer den anstehenden Aufsichtsratsposten in der Kriegswirtschaft?